Montag, 1. Oktober 2012

Geburtstagstorte mit Zitronenfüllung

Mein lieber Mitbewohner hat heute Geburtstag und bei mir gilt seit Jahren die Regel: ein Geburtstag ohne Kuchen ist kein richtiger Geburtstag.


+ Schwierigkeitsgrad: ♠

+ Für den Biskuit (28er Springform) brauchst du:

180 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
6 Eier
180 g Mehl
60 g Speisestärke (Mondamin)
1 Pck. Backpulver

Den Ofen auf 160 Grad vorheizen. Die Springform mit Butter ausstreichen und mit Semmelbröseln auslegen. Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig rühren bis eine glänzende, kompakte Masse entsteht. Tipp: Mindestens 15 Minuten rühren. Das Mehl, Mondamin und Backpulver sieben und mischen. Das Mehlgemisch unter die Eier/Zuckermasse heben. Tipp: Auf keinen Fall ein Rührgerät benutzen! Am besten geht es mit einem Holzlöffel, der ein Loch in der Mitte hat, oder mit einem Schneebesen. Den Teig in die Springform füllen und auf der zweiten Schiene von unten ungefähr 30 Minuten backen. Tipp: Der Biskuit ist perfekt, wenn er nicht mehr knistert, wenn man den Finger darauflegt.

+ Für die Füllung brauchst du:
125g Quark
1 1/2 Becher Schlagsahne
den Saft einer halben Zitrone
die Schale einer halben Zitrone
1 Päckchen Vanillezucker

Den Quark mit einem Löffel verrühren, bis er einheitlich aussieht. Den Saft und die Schale der halben Zitrone dazugeben und gründlich unterrühren. Die Sahne sehr steif schlagen, dabei langsam den Vanillezucker einrieseln lassen. Die Sahne mit einem Schneebesen unter den Quark heben.

+ Für die Buttercreme brauchst du:
250g Butter
1 Päckchen Vanillepudding
500ml Milch
4 EL Zucker 
2 EL Puderzucker
Das Puddingpulver nach Packungsanleitung mit der Milch und dem Zucker zubereiten, in eine Schale füllen und abkühlen lassen. Die Butter und den Pudding mindestens 5 Stunden lang im selben Raum stehen lassen, damit sie dieselbe Temperatur haben. Wichtig: Haben Pudding und Butter nicht dieselbe Temperatur, gerinnt die Creme beim zusammenrühren und sieht nicht mehr schön glatt aus. Die Butter etwa 10 Minuten lang mit einem Handrührgerät schön cremig rühren, währenddessen den Puderzucker einrieseln lassen. Den Pudding löffelweise unter die Butter rühren.

Den Biskuit je nach Höhe ein oder zweimal durchschneiden. Tipp: Backt man den Biskuit am Vortrag, lässt er sich besser schneiden. Die Zitronenfüllung auf den Böden verteilen und den Biskuit wieder zusammensetzen. Mit der Buttercreme den gesamten Kuchen bedecken und verzieren. Ich habe den Rand (da der bei mir meist nicht so schön glatt wird) noch mit gerösteten Mandeln bedeckt.

Kommentare:

  1. mmmm der sieht aber Lecker aus xD

    ciao and miau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es sieht so lecker aus, schade, dass ich es bestimmt nicht backen kann :D
      dein Blog gefällt mir richtig gut! hättest du vielleicht lust auf ggs Verfolgen? :) ich würd mich sehr freuen :)
      http://coldinvitation.blogspot.com

      Löschen
  2. Toller Blog :))
    Interresse am gegenseiten Verfolgen?
    http://blind-side-jo.blogspot.de/

    AntwortenLöschen